Bild von Nicolas Kleinschmidt Urheberrecht: © Nicolas Kleinschmidt

Person

Nicolas Kleinschmidt

M.A., M.A.

Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter

Adresse

 

Lebenslauf

Nicolas Kleinschmidt, M.A., M.A., hat von 2011 bis 2014 im Bachelorstudium Germanistik und Philosophie, von 2014 bis 2018 im Masterstudium Philosophie und von 2015 bis 2018 im Masterstudium Wissenschaftsphilosophie an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster studiert. Von 2014 bis 2018 war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Seit 2018 ist er Doktorand von Prof. Dr. Maria E. Reicher-Marek und ihr wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet Philosophie der kulturellen Welt des Philosophischen Instituts der RWTH Aachen.

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel: "Kollektive Autorschaft. Ein Grundbegriff der Artefaktphilosophie"

Wir sind umgeben von einer Vielzahl verschiedener Artefakte wie Algorithmen, Brücken, Impfstoffen, Methoden, Robotern, Skulpturen, technischen Zeichnungen und wissenschaftlichen Theorien. Viele dieser Artefakte sind kollektiv geschaffen. Das heißt, sie sind Objekt kollektiver Autorschaft. Trotzdem fehlt es nicht zuletzt in der Artefaktphilosophie nach wie vor an einer Theorie, die ein umfassendes Verständnis der kollektiven Autorschaft erlaubt. In seinem Dissertationsprojekt erforscht Nicolas Kleinschmidt daher, was kollektive Autorschaft ist, wie sie entsteht und vergeht und wie sie zu kategorisieren ist. In dem Projekt führt er damit Artefaktphilosophie, Handlungstheorie und Sozialontologie zusammen.