Vorträge

 
12.12.2019 Maria E. Reicher-Marek: „Autorschaft, Absichten und das offene Werk“. Philosophisches Koloquium. Institut für Philosophie, Universität Duisburg-Essen, Deutschland.
11.2019 Nicola Mößner: „Fotografie: moralischer Blick – ästhetische Distanz“. Ringvorlesung „Kunst und Moral“. Universität Stuttgart, Deutschland.
07.2019 Nicola Mößner: „Das Nicht-Propositionale im Bild: Begriffs- und Stilbildung im Prozess des visuellen Lernens“. Zweites Tübinger Symposium zu aktuellen Aspekten der philosophischen Bildtheorie „Bildobjekt und Bildsujet“. Universität Tübingen, Deutschland. – Vortrag auf Einladung
03.2019 Nicola Mößner: „On trusting virtual experts“. Workshop Epistemic Trust in the Epistemology of Expert Testimony. Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen, Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland.
07.2018 Nicola Mößner: „Das Neue im Blick: Begriffe – Bilder – Erkenntnisse“. Fachbereich Sozialwissenschaften, Universität Linz, Österreich.
06.2018 Nicola Mößner: „‚I see‘ means I understand“. 9. Workshop on the Philosophy of Information. Royal Flemish Academy of Belgium for Science and Arts, Brüssel, Belgien.

08.06.2016

Maria E. Reicher-Marek: „Autorschaft, Absichten und das offene Werk“. Abteilung Philosophie, Universität Bielefeld, Deutschland.

07.12.2015

„Abstract Artefacts“. Department of Values, Technology and Innovation, Technische Universität Delft, Niederlande.

27. bis 28.11.2015

„Elemente einer Kunstontologie in Ehrenfels´ Ästhetik und Gestalttheorie“. Symposium „Christian von Ehrenfels. Philosophie – Gestaltpsychologie – Kunst. Österreichische Ideengeschichte im Fin de siécle“. Universität Graz, Österreich.

06. bis 09.10.2015

„What Is the Object in Which Copyright Can Subsist?“. Konferenz „Towards an Ethics of Copying“. Zentrum für Interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld, Deutschland.

01.10.2014

„Ästhetische Werte als dispositionale Eigenschaften: 1905 – 2014“. Konferenz „XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie“, Kolloquium „Gegenstand und Geltung: Die Gegenstandsbezogenheit der ästhetischen Erfahrung von Literatur, Kunst und Musik“. Universität Münster, Deutschland.

04.04.2014

„Created but not Transient: Works of Art as Unchanging and Everlasting Artifacts“. Konferenz „Ontology of Art“. Philosophisches Seminar, Universität Zürich, Schweiz.

20.11.2013

„Schönheit und das Auge des Betrachters“. Ringvorlesung „Horizont“. Fachbereich Gestaltung, Fachhochschule Aachen, Deutschland.

25.06.2013

„Abstrakte Artefakte“. Institut für Philosophie, Universität Stuttgart, Deutschland.

19.06.2013

„Actualist Meaning Objectivism“. Plenary lecture. Konferenz „European Society of Aesthetics Conference 2013“. Universität Prag, Tschechien.

08.03.2013

„Kommunikative Absichten und die Ontologie des literarischen Werks“. Konferenz „Literatur interpretieren. Begriffliche, evaluative und fachkulturelle Aspekte“. Göttingen, Deutschland.

07.02.2013

„Was heißt es zu sagen, dass Einhörner nicht existieren?“ Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland.

19.10.2012

„Wahrheit, Bedeutung und die Ontologie literarischer Texte“. Vortragsreihe „Dichtung und Wahrheit. Philosophische Perspektiven“. Universität Hamburg, Deutschland.

01.06.2012

„Communicative Intentions and Objective Interpretation“. Plenary lecture. Konferenz „Interpretation and Evaluation of Art. Annual conference of the Nordic Society of Aesthetics“. Universität Uppsala, Schweden.

04.04.2012

„Lässt sich über Geschmack streiten?“. Mittwoch-Seminar der Seniorenstudierenden. Universität Aachen, Deutschland.

30.09.2011

„Gestalt, Gefühl, Gedanke. Zum Geistigen in der Kunst“. Konferenz der Fachschaft Philosophie des Cusanuswerks „Philosophie der Kunst. Zeitgenössische Kunst als Gegenstand philosophischer Ästhetik“. Graz, Österreich.

22.09.2011

„Zur Ontologie fiktiver Figuren“. Courant Forschungszentrum „Textstrukturen“, Universität Göttingen, Deutschland.

18.07.2011

„Wie aus Gedanken Dinge werden. Zur Philosophie der Artefakte“. Universität Tübingen, Deutschland.

25.06.2011

„Knowledge from Fiction”. Workshop „Knowledge and Meaning in Lite­rature“. Universität Regensburg, Deutschland.

20.06.2011

„Fiktion und Erkenntnis“. Universität Graz, Österreich.

25.11.2010

„Gibt es objektive Schönheit?“ Philosophische Gesellschaft, Universität Zürich, Schweiz.

27.09.2010

„Keine Kunst ohne Interpretation!“. Internationale Konferenz „Kunst ohne Interpretation?“. Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Deutschland.

23.07.2010

„Wie aus Gedanken Dinge werden. Zur Philosophie der Artefakte“. Antritts­vorlesung. Universität Aachen, Deutschland.

14.07.2010

„Haben Eigennamen Sinn?“ Philosophisches Seminar, Universität Münster, Deutschland.

22.06.2010

„Das Universalienproblem im Spiegel Roman Ingardens“. Institut für Philosophie, Universität Wien, Österreich.

13.06.2010

„Vom wahren Wert des Echten und des Falschen“. Konferenz „Echte Kunst? Zum ästhetischen Status von Original, Fälschung und Kopie“. Staatliches Museum Schwerin, Deutschland.

11.05.2010

„Wie aus Gedanken Dinge werden – zur Ontologie der Artefakte“. Philosophisches Seminar, Universität Hamburg, Deutschland.